Samba: Benutzer hinzufügen und entfernen

Tags: Allgemein | Debian (Linux) | Raspbian (Raspberry Pi) | Ubuntu Kommentieren

Benutzer hinzufügen

Benutzer entfernen

Quellen

Samba: Benutzer anzeigen

Tags: Allgemein | Debian (Linux) | Raspbian (Raspberry Pi) | Ubuntu Kommentieren

 

, , , , , ,

[PHP] Fatal error: Call to undefined function yaml_parse_file()

Tags: Allgemein | Apache | Debian (Linux) | PHP | Webserver Kommentieren

Dieser Fehler besagt, dass die Extension „yaml“ nicht geladen wurde. Dies kann man beheben, indem man in der entsprechenden php.ini (z.B. /etc/php5/apache2/php.ini) die Zeile

hinzufügt und anschließend der Webserver neu startet.

Als Position in der php.ini bietet sich der folgende Bereich an:

 

, , , , ,

Outlook 2016: Die Anmeldung wurde abgebrochen, weil Systemressourcen nicht rechtzeitig zur Verfügung standen.

Tags: Allgemein | Windows 2 Kommentare

Problem

Beim Aufrufen von Outlook 2016 (Office 365) erscheint eine Fehlermeldung mit dem folgenden Text:

Die Anmeldung wurde abgebrochen, weil Systemressourcen nicht rechtzeitig zur Verfügung standen. Versuchen Sie es erneut.

MAPI 1.0 [000004C2]

Die Anmeldung wurde abgebrochen, weil Systemressourcen nicht rechtzeitig zur Verfügung standen

Die Anmeldung wurde abgebrochen, weil Systemressourcen nicht rechtzeitig zur Verfügung standen. Versuchen Sie es erneut.

Lösungsmöglichkeit 1: Deaktivieren nicht benötigter Add-Ons

Um Add-Ins zu verwalten, geht man über das Menü in die Optionen, dort auf „Add-Ins“ und wählt unten „Verwalten: COM-Add-Ins. Los“.

Outlook_2016-Menu

Outlook Menü

Outlook_2016-AddIns

Optionen / Add-Ins

Outlook_2016-AddIns2

Add-Ins verwalten

Lösungsmöglichkeit 2: Deinstallieren / Neuinstallieren der Sicherheitssoftware

Oft ist parallel installierte Sicherheitssoftware für diese Fehlfunktion verantwortlich. Eine Deinstallation ermöglicht einen Test ohne installierte Sicherheitssoftware. Oftmals tritt das Problem nach einer erneuten Installation dann nicht mehr auf.

Quellen

, , , , ,

OS X: Deaktivieren des Dashboards

Tags: Allgemein | macOS / OS X (Mac) Kommentieren

Deaktivierung

Ausführen in einem Terminal:

Aktivierung

Ausführen in einem Terminal:

 

systemd[1]: Failed to start System Logging Service.

Tags: Debian (Linux) Kommentieren

Bei einem simplen Update meines Debian-Servers (8.2 => 8.3) brach der Update-Prozess ab, da der Dienst rsyslog nach dem Update nicht neu gestartet werden konnte:

In den Griff bekam ich das Problem, indem ich manuell alle laufenden Prozesse von rsyslog beendete:

Anschließend lief die Neu-Installation problemlos durch:

 

Debian: Festplatte mittels parted auf GPT partitionieren

Tags: Betriebssystem | Debian (Linux) | Raspbian (Raspberry Pi) Kommentieren

Warum parted, wenn auch fdisk funktioniert?

 fdisk arbeitet mit MBR, parted mit GPT – zwei verschiedene Formate, Partitionen auf eine Festplatte zu schreiben. Der Grund, weshalb ich hier auf GPT zurückgreife anstatt das allseits bekannte und beliebte MBR, ist, dass MBR nur Partitionen bis 2TB unterstützt.

Partitionieren der Festplatte

Für die folgenden Schritte ist das Programm parted nötig. Dieses kann mittels

nachinstalliert werden.

  1. Untersuchen der aktuellen Festplattenkonfiguration:

  2. Untersuchen der Partitionierung der entsprechenden Festplatte (in diesem Falle /dev/sdb):

  3. Starten von parted mit der gewählten Festplatte /dev/sdb:

  4. Anzeigen der gesamten angeschlossenen Festplattenkonfiguration:

  5. Formatieren der neuen Partition als ext4:


    Die 1 in sdb1 ist übrigens äußerst wichtig, da ihr ansonsten die gesamte Festplatte ohne Partitionen formatiert, was unter umständen später Probleme bereiten kann (es funktioniert, wäre jedoch nicht zu empfehlen).
  6. Mounten unserer neuen Partition:

Ubuntu Installation: „GRUB konnte nicht auf /dev/sda installiert werden.“

Tags: Allgemein | NAS | Ubuntu Kommentieren

Bei der Installation von Ubuntu von einem USB-Stick kann es sein, dass nach der Basisinstallation bei der Einrichtung des Bootloaders der folgende Fehler auftritt:

Dies kann daran liegen, dass der USB-Stick als /dev/sda registriert ist, die Festplatte dann /dev/sdb ist. Die Installation nach /dev/sdb funktioniet zwar problemlos, GRUB wird jedoch fälschlicherweise automatisch auf /dev/sda installiert.

Die Lösung ist recht simpel: Nochmal versuchen und die automatische Installation mit „Nein“ abbrechen. Anschließend kann manuell das Laufwerk angegeben werden, auf das der MBR geschrieben werden soll. Dies ist dann /dev/sdb. Anschließend sollte die Installation problemlos abzuschließen sein.

Quellen

  • https://forum.ubuntuusers.de/topic/die-ausfuehrung-von-grub-install-dev-sda-ist-f/
  • http://askubuntu.com/questions/459620/unable-to-install-grub-in-dev-sda-when-installing-grub

, , , , , , , ,

Mac: „Brennen“ einer ISO-Datei auf einen USB-Stick oder ein externes Laufwerk

Tags: Allgemein | macOS / OS X (Mac) Kommentieren

Um eine ISO-Datei mit einem OS X-Geräte (Mac) auf einen Wechseldatenträger (externe Festplatte, USB-Stick, SD-Karte, etc.) zu spielen, kann man wie folgt vorgehen:

  1. Terminal starten ( cmd + space, „terminal“ eingeben, Enter)
  2. Zuerst listen wir alle Geräte auf, damit wir auch das richtige erwischen:

  3. Dann unmounten wir das entsprechende Gerät:
  4. Nun wird die ISO-Datei einfach „plain“ auf das Gerät geschrieben:


    Achtung: Alle Daten werden auf dem Zieldatenträger (of) gelöscht.

Das funktioniert beispielsweise super mit Images von Betriebssystemen, wenn man einen Wechseldatenträger zur Installation verwenden möchte.

, , , , , , , , , ,

Debian-System mit Key-Authentifikation

Tags: Allgemein | Debian (Linux) | macOS / OS X (Mac) | Raspbian (Raspberry Pi) | Webserver Kommentieren

OS X / Linux

Im Folgenden beschreibe ich, wie das Ganze mit einem Linux- oder Mac-Client beim Zugriff auf einen Linux-Server funktioniert.

Lokal: Key erstellen

Key übertragen

Remote: Key zu den authorized_keys hinzufügen

Lokal: Key automatisch mit senden

Troubleshooting

Fehler: „Could not open a connection to your authentication agent.“

In diesem Fall hilft es meist, den SSH-Agent zu starten:

Quellen:

TOP